1965 geboren in Darmstadt, Bibliothekarin an den Universitäten in Darmstadt, Bayreuth und Bonn. Lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Würzburg.

Mitglied im Autorenforum Montségur

und bei DELIA - Vereinigung deutschsprachiger Liebesromanautoren und -Autorinnen.

 

Ulrike Sosnitza wird von der Literaturagentur Hoffman in München vertreten
 

2013  "Ein Klick zu viel“ (Königshausen & Neumann, Würzburg)

2016  "Novemberschokolade" (Heyne), Platz 34 auf der SPIEGEL-Bestsellerliste

2018  "Hortensiensommer" (Heyne)

2019  "Orangenblütenjahr" (Heyne)

2020  "Sternenblütenträume" (Heyne)

2021  "Die Glücksschneiderin" (Heyne)


Interview im Buchreport

"Buchhandlungen sind für mich wie Pralinenläden"

Was für eine außergewöhnliche Ehre, vom Branchenmagazin "Buchreport" in seiner Berichterstattung zum Autorensamstag zitiert zu werden. Im Interview erkläre ich übrigens, warum ich manchmal denn doch beim großen Online-Konkurrenten bestelle. Das gesamte Interview finden Sie hier


Interviews mit "Lesebuch" und den "Wortfinderinnen"

Für alle, die schon immer wissen wollten, wann und wie ich zum Schreiben gekommen bin und ob ich dabei schon mal was Peinliches erlebt habe: hier ein Interview mit Alexandra von Richter von "Lesebuch"

 

Und Jeanine Krock von den "Wortfinderinnen" interessierte sich für die Frage, was ich Schreibanfängern raten würde und was mich zu "Orangenblütenjahr" inspiriert hat