Meine Bücher gibt es online übrigens auch im Autorenwelt-Shop. Dem wahrscheinlich fairsten Buchladen - bei jedem Kauf verdienen wir Autorinnen ein paar Extra-Prozente, aber für Euch LeserInnen bleiben die Preise natürlich gleich.

Bitte hier einkaufen. Oder im örtlichen Buchhandel


"Unterwegs sein" - Schreibwettbewerb des Autorenkreises Würzburg

Endlich ist er da, nach Wochen voller Grübeleien und Planungen: Unser Schreibwettbewerb.

Für "Jehuda Amichais - Nicht von jetzt, nicht von hier" haben wir als Thema "Unterwegs sein" gewählt, da auch im Roman die Hauptfigur, Sohn Würzburger Juden, der in Israel aufwuchs, ständig unterwegs ist. Entweder auf der Suche nach Spuren jüdischen Lebens im Deutschland 1958, oder in einer parallelen Handlung in Jerusalem zur gleichen Zeit.

Abgabeschluss ist der 28. Feburar 2018, die Preisverleihung findet am 29.4.18 statt und ich darf sie moderieren. Ich bin schon sehr gespannt auf die Texte! Alle weiteren Fakten finden Sie hier.

Organisiert vom Autorenkreis Würzburg und der AG Würzburg liest


"Buchhandlungen sind für mich wie Pralinenläden"

Was für eine außergewöhnliche Ehre, vom Branchenmagazin "Buchreport" in seiner Berichterstattung zum Autorensamstag zitiert zu werden. Im Interview erkläre ich übrigens, warum ich manchmal denn doch beim großen Online-Konkurrenten bestelle. Das gesamte Interview finden Sie hier


Lit.Love 2017 - zwei Tage voller Begegnungen, Lesungen und viel Aufregung

Leider hat meine Kamera nicht funktioniert und ich besitze kaum Fotos von all den Gesprächen mit Bloggern, Lesern und Verlagsmenschen. Es war eine unvergessliche Erfahrung. Wer mir Bilder schicken möchte, kann gerne über Facebook Kontakt aufnehmen!


Zwei Tage voller Liebe

Vom 11.bis 12.November findet wieder die "Lit.Love" - das Lesefestival bei Randomhouse in München, statt, und ich darf dieses Mal daran teilnehmen, zusammen mit Lucinda Riley, Susan Elizabeth Phillis, Lilli Beck und anderen tollen Autorinnen.

 

Ich werde aus der "Novemberschokolade" lesen, meine LeserInnen bei einem "Meet and Greet" treffen und und nehme an zwei Podiumsdiskussionen über Familiengeheimnisse und Lukullische Verführungen teil.  Das wird bestimmt sehr aufregend und ich freue mich schon sehr, all diese tollen KollegInnen kennenlernen zu dürfen.

Weitere Infos: www.litlove.de

Autorensamstag - Büchertipps und Autogramme

Wie aufregend - ich wurde von der Buchhandlung Dreizehneinhalb in Würzburg eingeladen, beim Autorensamstag am 4. November von 13 bis 14 Uhr dabeizusein.

 

Autorensamstag - das ist eine Aktion der "Woche unabhängiger Buchandlungen", bei der Autoren in Buchhandlungen "arbeiten" werden. "Arbeiten" steht extra in Anführungsstrichen, schließlich kenne ich mich nicht aus, wie so eine Kasse funktioniert. Aber ich kann mich mit Ihnen über Bücher unterhalten . Lieblingsbücher, Inspirationen, alles, was dazugehört. Ich werde Geschenke verpacken und Bücher signieren.

Und wehe, Sie gehen mit leeren Händen nach Hause ...

 

Buchhhandlung Dreizehneinhalb, Eichhornstraße 13, Würzburg

Samstag, 4. November, 13 Uhr - 14 Uhr

... und hier ein paar Impressionen


Neue Lesungen aus der Novemberschokolade im Herbst 2017

 

09.11.2017, 19:30 Uhr

Mehrgenerationenhaus WABE und Bücherei Waldbrunn

Eintritt 5 Euro, Kartenvorverkauf ab Oktober: WABE mo, di, do 10-12 h, Bücherei Waldbrunn mi 15 - 18 h

 

11./12.11.2017

Lesung am 11.11.17 von 17 - 18 Uhr

lit.love - das Lesefestival, München

 

17.11.2017, 19:00 Uhr

Gemeindebücherei Waldbüttelbrunn. Mit schokoladigen Überrschaschungen des Bistros Libero 53.  Eintritt 6 Euro

 

23.11.2017, 20:00 Uhr

Bistro du Chateau, Markt 4, 64823 Groß-Umstadt. Veranstalter und Vorverkauf: Umstädter Bücherkiste. Eintritt: 9 Euro

 

Angst, was zu verpassen? Einen eigenen Newsletter verschicke ich im Moment noch nicht, aber im Newsletter des Autorenkreises Würzburg sind alle Neuigkeiten über mich  und meine Bücher enthalten - einmal im Monat und jederzeit zu kündigen. Einfach hier reinklicken


Lesen, um Leben zu retten

Spenden, lesen, Leben retten:
www.fluechtlingspaten-syrien.de


Autoren helfen“ ist eine Initiative von deutschsprachigen Autorinnen und Autoren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, die ihre kreativen Kräfte bündeln und sich für humanitäre und soziale Anliegen einsetzen wollen. Erdacht wurde „Autoren helfen“ von fünf Autorinnen und Autoren im September 2015.

 

Eine dieser Aktionen von "Autoren helfen"  ist "Bücher, nicht Boote", an der sich viele wunderbare Autoren wie Kerstin Gier, Lena Gorelik und Tanja Kinkel beteiligen. Auch ich habe gerne signierte Bücher gespendet und möchte dass auch in Zukunft machen. Wer also den Bücherkauf mit einem guten Zweck verbinden möchte, dem sei die Flatrate-Bücherabo-Aktion von "Bücher, nicht Boote" wärmstens empfohlen.


Podiumsdiskussion "Lektorat im Workshop"

Ruprecht Frielings Podiumsdiskussion zu "Lektorat im Workshop" - gemeinsam mit Hans-Peter Roentgen und Lisa Kuppler. Ich bin die, die gerade ihre Nervosität mit scheinbarer Teilnahmslosigkeit bekämpft :-) Ein sehr interessantes Gespräch über die Hilfe des Lektorats auf dem Weg zum spannenden Roman            Foto: privat                                   


Mitglied bei DELIA - dem Verein der Liebesomanautorinnen

Ich liebe Kontakt zu Gleichgesinnten - daher war es schon lange ein Herzenswunsch von mir, Mitglied bei DELIA zu werden - der Vereinigung deutschsprachiger Liebesroman-Autoren und -Autorinnen.

Der Verein hat über 200 Mitglieder, Corina Bomann ist dabei, Annette Dutton, Gabriella Engelmann, Kerstin Gier, Micaela Jary - um nur ein paar Namen zu nennen. 

Und ich darf jetzt auch dabei sein :-)

Ob ich es zu den Liebesromantagen 2017 im April schaffen werde, ist noch unklar, aber es wäre toll, all diese AutorInnen kennenlernen zu dürfen, sich auszutauschen und vor allem: zu lernen. 

Mehr hier: www.delia-online.de


Reden übers Schreiben, Teil 2

Am 25.3. gibt's eine Premiere von mir: Ich nehme an einer Podiumsdiskussion auf der Leipziger Buchmesse teil. Es geht um "Lektorat im Workshop. Was Textarbeit in Workshops leisten."

Am Samstag, 15 Uhr in der D600 Area in Halle 5. Veranstalter: Der Verband der freien Lektorinnen und Lektoren sowie der Selfpublisher-Verband.Moderation: Ruprecht Fieling.

Gemeinsam mit mir auf der Couch werden Lisa Kuppler und Hans-Peter Roentgen sitzen.

Und das wo ich anderen Leuten doch so gerne ins Wort falle ...

(Dieses  wunderbare Couch-Foto entstand auf der Lesung in der Galerie Michel, Würzburg und stammt von Jannike Sosnitza)


Reden übers Schreiben, Teil 1

Nächster Termin: Donnerstag, der 16.März 2017, 19:30 Uhr im "Fing-Ger" Conceptstore

auf dem Bürgerbräu-Gelände, Frankfurter Straße

Moderation: Johannes Jung

 

Seit Dezember 2014 veranstalten Amadé Esperer, Johannes Jung und ich eine Offene Textwerkstatt des Autorenkreises Würzburg.

Autorinnen und Autoren können unveröffentlichte fiktionale Texte jeder Form vortragen und anschließend mit dem Publikum unter unserer Moderation diskutieren.

Keine Scheu, es geht um konstruktive Kritik.

Texte bitte hier anmelden: textwerkstatt@autorenkreis-wuerzburg.de

Einsendeschluss ist immer zwei Wochen vorher


Mein Garten-Roman

Im Moment arbeite ich an meinem neuen Frauenroman, der im Frühling 2018 erscheinen wird. Gedanklich befinde ich mich im Sommer, in einem üppig bunten Garten, und kann das graue Einerlei des Winters vergessen. Wie schön! Die Rohfassung ist zu zwei Dritteln fertig, ein Titel fehlt noch, aber ich bin mir sicher, dass all meine Ideenwurzeln noch schöne Blüten treiben werden.

 

Es geht um eine Gärtnerin, ums  Werden und Vergehen von Himbeeren und Hortensien und um die Frage, ob man nach einem großen Verlust ins Leben zurückfinden kann.


Novemberschokolade

Sieben Wochen stand Novemberschokolade im Herbst 2016 auf der Spiegelbestsellerliste, Höchstplatzierung: Platz 34

 

Zimt, Koriander und natürlich Schokolade – in Würzburgs einzigartiger Chocolaterie liegen verheißungsvolle Düfte in der Luft. Hier zaubert Lea Winter die wunderbarsten Schokoladengenüsse. Doch Liebe und Begeisterung allein bezahlen keine Rechnungen. Lea steht kurz vor der Pleite, und der einzige Ausweg scheint die Teilnahme an einem Wettbewerb zu sein. Mitten in ihrer Recherche entdeckt sie ihre Mutter Anne, die vor über zwanzig Jahren spurlos verschwand, in der Fachzeitschrift der Chocolatiers. Lea macht sich auf den Weg zu ihr und erfährt eine langverdrängte, furchtbare Wahrheit.

 

„Eine berührende Geschichte über Trauer und Vergebung, über Familienbande und die heilende Kraft der Liebe“ 

 

 

Erscheint am 11.10.2016 im Heyne-Verlag. Taschenbuch für 9,99 Euro, E-Book für 8,99.

Leseprobe hier. Weitere Infos hier

 

Ein wunderschöner Artikel der Main-Post über das Buch und mich findet sich hier

Interviews, Rezepte und mehr Infos  hier


Leserstimmen auf Lovelybooks

"Die Novemberschokolade" ist definitiv eine Geschichte mit viel Herz, die zeigt, dass die Dinge oftmals ganz anders sind als sie auf dem ersten Blick erscheinen :)                                              cupcakeprincess

 

"Das ganze Buch erfüllte eine behagliche Wärme und den Duft nach zarter Schokolade und man fühlt wie sie auf der Zunge zergeht. Die Autorin hat nicht nur eine schöne Geschichte geschrieben sondern auch gleichzeitig beschrieben wie es in eine Chocolaterie zu geht ...Eine klare Leseempfehlung!"                    AmberStClair

 

"Eine traumhafte Geschichte. Nach Beendigung des Buches habe ich immer noch den Duft von Schokolade und verschiedenen wunderbaren Gewürzen in der Nase. Gerne würde ich Lea in ihrer Chocolaterie besuchen und all die Köstlichkeiten probieren. Ich sehe Lea direkt vor mir, mit welcher Begeisterung sie immer wieder neue Pralinen ausprobiert, ihre Nase in köstliche Gewürze steckt. Ich habe mit ihr gelitten, als sie das Foto ihrer Mutter entdeckt hat. Und erst die erste Begegnung, da hätte ich Lea gerne zur Seite gestanden. Gott sei Dank hat sie ja Alessandro. Muss ein ziemlicher Schock für Lea gewesen sein, mit der Vergangenheit konfrontiert zu werden.  Und dann erst die ganze Geschichte, die dadurch ans Tageslicht kommt. Der Schreibstil der Autorin hat mich begeistert, ich habe die Geschichte miterlebt und bin eingetaucht in Leas Welt. Und habe mich in ihrer Chocolaterie pudelwohl gefühlt. Eine tolle, spannende und unterhaltsame Geschichte, die mir vergnügliche Lesestunden beschert hat."                                                                           Zauberblume


Lesungen aus der "Novemberschokolade"

27. Januar 2017 - Lesung mit Pralinenverkostung im Kunsthaus Michel in Würzburg

 

Lilith Michel wird uns in die Welt der veganen Pralinen führen und ich bin schon sehr neugierig, wie diese schmecken werden. Und Rotwein gibt es auch! Wo? In der Semmelstraße 42 im Rahmen des Afternetworks.

Einlass ist ab 18 Uhr, die Lesung beginnt um 19 Uhr. Eintritt: 8 Euro. Fürs leibliche Wohl sorgen die Bodega Nikola und die Superior Suppenbar.

 

12. Januar 2017 - Literarischer Neujahrsempfang des Autorenkreises Würzburg

 

Bereits zum siebten Mal stellt der Autorenkreis Würzburg die Vielfalt der Themen und Genres seiner Mitglieder vor.  Es lesen Andreas B. Arnold, Amadé Esperer, Pauline Füg, Rainer Greubel, Erhard Löblein, Ulrike Schäfer und Ulrike Sosnitza. 

Erfahren Sie mehr über die literarischen Aktivitäten des Autorenkreises. Lassen Sie sich überraschen und genießen Sie beim anschließenden Umtrunk interessante Gespräche mit der Kulturszene Würzburg.

 

Moderation: Gunther Schunk. Donnerstag, 12. Januar 2017, 19.30 Uhr, Stadtbücherei Würzburg, Max-Dauthendey-Saal, Marktplatz 9, 97070 Würzburg,.

 

Der Eintritt ist frei.

 

17. November 2016 - Buchpräsentation im Buchladen Neuer Weg in Würzburg.

 

Die Schüler des P-Seminar "Lese-Events" des Röntgen-Gymnasiums in Würzburg sprachen mich an, ob sie für mich eine Lesung organisieren durften. Was für eine wunderbare Idee! Jetzt sind sie ganz eifrig dabei, haben eine tolle Location in der Nähe der (fiktiven) Chocolaterie der "Novemberschokolade" gefunden, suchen Sponsoren und lernen, wie man eine Pressemitteilung formuliert. Sie sind mit Feuer und Flamme dabei und ich bin mir sicher, dass es ein unvergessener Abend werden wird. Vielen Dank dafür! 

Buchladen Neuer Weg, Sanderstr. 23 - 25, Würzburg. Einlass 19:30 Uhr, Beginn: 20 Uhr

Eintritt: 5 Euro, Schüler 3 Euro


Ihm Rahmen dieser Blogtour gab es ein Interview und das Rezept für die Kürbistrüffel hier


Gewinne ein Exemplar vor dem offiziellen Erscheinungstermin!

 Willst du  zu den ersten gehören, die miterleben dürfen, welche Erinnerungen sich für Lea Winter im Duft der Schokolade verbergen? Dann mach bei einer Leserunde auf lovelybooks.de mit! Der Heyne-Verlag hat sich netterweise dazu bereit erklärt, 15 Taschenbücher frisch aus der Druckerei zu spendieren. 

Die Bewerbungsfrist endet am 20. September 2016. Die Leserunde beginnt am 2. Oktober. Da es eine Premierenleserunde ist und das Buch erst ab dem 11.10. im Handel ist, ist es nur den Gewinnern möglich, daran teilnehmen. Bitte sei dir dessen bewusst und melde euch nur an, wenn du ab dem 2. Oktober Zeit dafür habt.

Ich freue mich auf deine Bewerbung und eine spannende Leserunde!


Kultur vor Ort - 18. Zellerauer Kulturtage 2016

Schon bald eine Tradition, die mir immer wieder viel Spaß macht: Die Lesung im Fraunhofer-Institut.
Dieses Jahr am Freitag, den 7. Oktober 2016 um 19 Uhr. Vergnügliche, gedankenvolle und abstruse Texte von Erhard Löblein, Johannes Jung, Ulrike Sosnitza sowie Eva Büttner-Egetemeyer mit musikalischer Begleitung.

Adresse: Am Neunerplatz 2, Würzburg

Weitere Informationen: zellerau.wordpress.com.


Offene Textwerkstatt in der Villa Jungnikl

Nächster Termin: Donnerstag, der 15. Dezember 2016, 19:30 Uhr im "Fing-Ger" Conceptstore

auf dem Bürgerbräu-Gelände, Frankfurter Straße

Moderation: Amadé Esperer

 

Seit Dezember 2014 veranstalten Amadé Esperer, Johannes Jung und ich eine Offene Textwerkstatt des Autorenkreises Würzburg.

 Autorinnen und Autoren können unveröffentlichte Texte jeder Form vortragen und anschließend mit dem Publikum unter unserer Moderation diskutieren. Keine Scheu, es geht um konstruktive Kritik.

 

 

Infos zu Texteinsendungen gibt es unter textwerkstatt@autorenkreis-wuerzburg.de

Der Einsendeschluss ist drei Wochen vorher. Eintritt frei.

 


Würzburg liest ein Buch

Jakob Wassermann "Der Aufruhr um den Junker Ernst"

 

Lesung "Brandmale" am 15.04.2016

 

Das ‚Verzeichniß‘ der in Würzburg verbrannten ‚Hexen-Leut‘, aus heutiger Sicht ein Mahnmal gegen Verfolgung und Vernichtung, dient dem Autorenkreis Würzburg als Rahmen für eigene Texte.

 

Es lesen: Ulrike Sosnitza, Barbara Wolf, Erhard Löblein, Hans-Jürgen Beck.

Improvisationen am Klavier: Erhard Löblein.

19 Uhr, Kunsthaus Michel, Semmelstraße 42, Würzburg.

 

Eintritt frei, Spende zugunsten der Flüchtlingshilfe erbeten.


Literarischer Neujahrsempfang 2016

Für mich war es nach sechs aufregenden Jahren der letzte Neujahrsempfang, den ich gemeinsam mit Gunther Schunk organisierte.

Eine spannende Sache, bei der ich viele interessante Menschen kennenlernen durfte.

Vielen Dank an die Stadtbücherei Würzburg für die wunderbare Unterstützung.

 

Eine Besprechung des Abends findet sich hier

 

Ab 2017 wird der Neujahrsempfang von Pauline Füg und Gunther Schunk organisiert.

Ich wünsche den beiden viel Spaß und viel Erfolg beim ersten literarischen Events des Jahres in Würzburg.


Alles neu macht der Mai

Offensichtlich hat sich das monatelange Hämmern in die Tasten gelohnt: seit Mai 2015 werde ich von der Literaturagentur Hoffman in München vertreten, was an sich schon eine Sache ist, die mich sehr ehrt und wundert und stolz macht.

Die Krönung aber ist: sie haben es in kürzester Zeit geschafft, ein Romanmanuskript von mir an den Heyne-Verlag zu vermitteln!

 

Unter welchem Titel und wann es erscheinen wird, steht noch nicht fest. Nur eines kann ich sagen: es geht um Schokolade !!


Texte, und wo sie gelesen wurden

"Novemberschokolade" (Auszüge)

17.11.2016 - Buchpräsentation im Buchladen Neuer Weg in Würzburg

 

"Novemberschokolade" (Preview)

07.10.2016 - ein erster Blick - Der Autorenkreis Würzburg bei den Zellerauer Kulturtagen

 

"Ohne Worte" , "Im Morgengrauen" und "Eines Tages" (alles Kurzprosa)

18.02.2015 - Der Literarische Aschermittwoch im Theater Chambinzky, Lesung gemeinsam mit Hans-Jürgen Beck, Gunther Schunk und Rainer Greubel.

 

"Herbst, in einem anderen Leben" und "Vater" (Kurzgeschichten)

19.11.2014 - Literaturmittwoch im Theater Chambinzky, Lesung gemeinsam mit Erhard Löblein und Barbara Wolf

 

"Der Kandidat" - eine Erzählung aus der nahen Zukunft

10.10.2014 - Der Autorenkreis Würzburg bei den Zellerauer Kulturtagen zu Gast im Fraunhofer ISC

 

"Ein Klick zu viel" (Auszüge)

17.8.2014 - "Wortwärts Literaturfestival", Nürnberg

Eine Besprechung im Literaturportal Bayern findet sich hier

 

"Ein Klick zu viel" (Auszüge)

16.05.2014 - "Wörter, Töne, Plaudereien". Ein Abend der Literatur in der Bibliothek Markt Höchberg

Ein ausführlicher Bericht der Würzburger Main-Post findet sich hier

 

Leonhard Frank: Die Jünger Jesu

05.04.2014 - "Würzburg liest ein Buch" - der Autorenkreis liest in der "Literarischen Straßenbahn"

Ein Main-Post-Artikel mit Bild hier

 

"Ein Klick zu viel" (Auszüge)

16.03.2014 - Lesefest der Leipziger Buchmesse

 

"Ein Klick zu viel" (Auszüge)

04.02.2014 - "Der Autorenkreis Würzburg liest" in der Stadtbibliothek Würzburg

 

"Vater" (Kurzgeschichte)

22.01.2014 - Präsentation "Wortlaut 19" im Literaturzentrum Nord in Nürnberg

 

"Herbst, in einem anderen Leben" (Kurzgeschichte)

14.01.2014 - Literarischer Neujahrsempfang des Autorenkreises Würzburg in der Stadtbibliothek

Eine Besprechung der Main-Post findet sich hier

 

"Herbst, in einem anderen Leben" (Kurzgeschichte)

10.11.2013 - Kurzgeschichtenwettbewerb "Zeilen.Lauf" in Baden bei Wien (2. Platz)

 

"Ein Klick zu viel" (Auzüge)

11.10.2013 - Der Autorenkreis Würzburg bei den Zellerauer Kulturtagen in Würzburg

 

"Ein Klick zu viel" (Auszüge)

13.09.2013 - Buchpräsentation. Galeriefeier zum 35-jährigen Jubiläum der Galerie Michel, Würzburg

Berichte zur Lesung und zur Galeriefeier in der Main-Post

 

Franz Werfel: Fremd sind wir auf der Erde alle

08.03.2013 - Würzburg und die Bücherverbrennungen, Gedenkveranstaltung auf dem Residenzplatz

 

"Vater" (Kurzgeschichte)

24.01.2013 - "Der Autorenkreis Würzburg liest" in der Stadtbibliothek Würzburg

 

"Der Alibi-Service" (Kurzkrimi, unveröffentlicht)

12.10.2012 - Der Autorenkreis Würzburg bei den Zellerauer Kulturtagen in Würzburg

 

"Elena" (Kurzgeschichte, unveröffentlicht)

01.03.2012 - "Kopfgewächse", der Autorenkreis Würzburg liest in der Stadtbibliothek Würzburg

 

19.01.2012 - Literarischer Neujahrsempfang des Autorenkreises Würzburg in der Stadtbibliothek Würzburg. Eine ausführliche Besprechung fand sich in der Main-Post

 

"Essen ist fertig" (Kurzkrimi, unveröffentlicht)

07.10.2011 - Der Autorenkreis Würzburg bei den Zellerauer Kulturtagen in Würzburg

 

"Der Schuss auf den Mond" (Kurzgeschichte, unveröffentlicht)

19.03.2011 - "100 Jahre internationaler Frauentag", Akademie Frankenwarte, Würzburg

 

"Der Kandidat" (Auszug aus einer Erzählung)

07.01.2011 - Literarischer Neujahrsempfang des Autorenkreises Würzburg

 

"Cocktails bei Vollmond" (Kurzgeschichte)

16.10.2009 - Lesung aus  "Von Cappuccino bis Sauerwein" in der VHS Würzburg

 

"Cocktails bei Vollmond" (Kurzgeschichte)

26.03.2009 - Lesung aus  "Von Cappuccino bis Sauerwein" in der Cocktailbar "Chase", Würzburg

 

"Loslassen" und "Etwas fehlt" (Kurzgeschichten)

08.10.2008 - "Wie das Leben so spielt" (Lesung der VHS-Schreibwerkstatt) in Höchberg

 

"Friede sei mit dir" (Weihnachtsgeschichte)

07.12.2007 - Lesung aus den "Würzburger Weihnachtsgeschichten" in der Buchhandlung "erLesen"

 

"Der Schuss auf den Mond" (Kurzkrimi, unveröffentlicht)

22.05.2007 - "Gänsehaut in der Bibliothek", Lesung des Autorenkreises Würzburg in Karlstadt

 

"Der Außenbordmotor" (Kurzgeschichte, unveröffentlicht)

31.01.2007 - "Als wir Kinder waren",  Bronnbachs Künstler