Romane

Zimt, Koriander und natürlich Schokolade – in Würzburgs einzigartiger Chocolaterie liegen verheißungsvolle Düfte in der Luft. Hier zaubert Lea Winter die wunderbarsten Schokoladengenüsse. Doch Liebe und Begeisterung allein bezahlen keine Rechnungen. Lea steht kurz vor der Pleite, und der einzige Ausweg scheint die Teilnahme an einem Wettbewerb zu sein. Mitten in ihrer Recherche entdeckt sie ihre Mutter Anne, die vor über zwanzig Jahren spurlos verschwand, in der Fachzeitschrift der Chocolatiers. Lea macht sich auf den Weg zu ihr und erfährt eine langverdrängte, furchtbare Wahrheit.

 

„Eine berührende Geschichte über Trauer und Vergebung, über Familienbande und die heilende Kraft der Liebe“ 

 

 

Erscheint am 11.10.2016 im Heyne-Verlag. Taschenbuch für 9,99 Euro, E-Book für 8,99.Weitere Infos hier


"Die letzte Hausfrau des neuen Jahrtausends" wird Emmy genannt. Dabei möchte sie doch so gerne berühmt sein. Und ein Buch schreiben. Da sie aber weder Talent noch Ausdauer hat, kopiert sie aus dem Internet ein Manuskript und veröffentlicht es. Doch Mere, die wahre Autorin, kommt dahinter, und nimmt den Kampf nach ihren ganz persönlichen Regeln auf. - Unterschiedlicher könnten die beiden Frauen nicht sein, die Ulrike Sosnitza in ihrem Debütroman mit trockenem Humor schildert. Beide eint nur eines: der Wille, einen Roman zu schreiben. Aber welche von ihnen wird am Schluss den "Schmöker!", den wichtigsten Literaturpreis Deutschlands, in Händen halten?

 

Würzburg: Königshausen & Neumann, 2013. 200 S.  9,80 Euro

ISBN 978-3-8260-5199-9

 


Kurzprosa

 

  • "Ohne Worte". Kurzprosa

in: Wortlaut - Zeitschrift für Literatur in Franken. Heft 20 (2014)

 

  • "Eines Tages". Kurzprosa

in: Der Dreischneuß - Zeitschrift für Literatur. Nr. 26 (2014) mit Textprobe

 

  • "Herbst, in einem anderen Leben“. Kurzgeschichte.

2. Platz beim Kurzgeschichtenwettbewerb „Zeilen.Lauf“ 2013 in Baden bei Wien

 

  • "Vater“. Kurzgeschichte.

In: Krautgarten – Forum für junge Literatur. Heft 62 (2013)

In: Wortlaut – Zeitschrift für Literatur in Franken. Heft 19 (2013)

 

  • "Der Kandidat“. Auszug aus einer Erzählung.

In: KulturGut. Magazin für die Kulturregion Würzburg. Heft 09 (2012)

 

  • "Loslassen". Kurzprosa.

In: Bierglaslyrik. Ausgabe 17 (2013)

 

  • "Das Glitzern des Maines bei Nacht". "Cocktails bei Vollmond". Zwei Kurzgeschichten

In: Von Cappuccino bis Sauerwein - die Erlebnisse eines Restaurantkritikers. Kurzgeschichten rund um Würzburgs Restaurants und Kneipen. Hrsg. von Gunther Schunk und Ulrike Sosnitza.

Ein Projekt des Würzburger Autorenkreises. Würzburg: Verlag Peter Hellmund, 2008.

ISBN 978-3-939103-17-2

 

  • "Friede sei mit dir".

In: 24 Würzburger Weihnachtsgeschichten. Würzburg: Bovis-Verl., 2007.

ISBN 978-3-9810395-2-8